Aktuell keine Begeisterung für die Große Koalition bei der SPD Bad Kissingen

Geselligkeit beim Stammtisch der SPD

Auch der monatliche Stammtisch der SPD Bad Kissingen stand im November ganz unter dem Eindruck der bundespoltischen Lage. Neben kommunalpolitischen Themen wie der Sanierung der Fußgängerzone und der Planung zum 110jährigen Jubiläums des SPD-Ortsvereins Bad Kissingen im kommenden Jahr kam es immer wieder zu lebhaften Diskussionen um die Regierungsbildung auf Bundesebene.

Zeit für mehr Gerechtigkeit

Verlässlich.
Das Rentenniveau liegt heute bei 48 Prozent – es wird absinken, wenn wir es nicht jetzt verhindern. Wir wollen, dass es dauerhaft auf der jetzigen Höhe bleibt. Und das Eintrittsalter zur Rente darf nicht auf 70 Jahre angehoben werden, wie viele bei CDU/CSU das fordern! Gleichzeitig soll der Beitrag zur Rentenversicherung nicht über 22 Prozent steigen. Das heißt: eine gute, verlässliche Rente, ohne die jüngere Generation zu überfordern.

Zeit für gute Bildung

Gemeinsam mit Bund und Ländern – Kooperationsverbot endlich abschaffen.

Der Bund soll den Ländern helfen dürfen, Bildung im ganzen Land besser zu machen. Das verbietet bisher das sogenannte Kooperationsverbot. Das ist falsch, denn niemand hat Verständnis für ein Zuständigkeits-Hick-Hack. Deshalb schaffen wir es ab, damit alle Schulen wieder Orte sind, an denen Kinder gerne lernen – mit schönen Räumen, modernster Technik und guten Lehrkräften.

Mehr Zeit für Bildung.

Zeit für gute Arbeit!

Gerechte Löhne.
Wer arbeitet, soll von seinem Lohn gut leben können. Wir wollen, dass die Löhne steigen und Tarifbindung wieder zum Normalfall wird. Und Frauen müssen für die gleiche Arbeit den gleichen Lohn bekommen wie Männer. Mehr Geld muss es auch in sozialen Berufen geben. Auf der anderen Seite sollten wir Managergehälter begrenzen. Keine Gehaltsexzesse mehr.

Traditioneller Infostand am Karsamstag

Für den SPD-Ortsverein Bad Kissingen ist es inzwischen zur Tradition geworden, am Samstag vor Ostern in der Fußgängerzone ihren Infostand zu veranstalten.
Die Mitglieder des Ortsvereins, unter ihnen auch die SPD-Stadträte Bernd Czelustek, Birgit Eber, Karin Reinshagen und Christina Scheit sowie Kreisrat Wolfgang Görner, verteilten Ostereier und selbstgebackene Plätzchen an die Passanten und suchten das Gespräch mit den Bürgern und Gästen der Stadt.

Rosen zum Weltfrauentag

Zum Weltfrauentag am 8. März verteilten Frauen des SPD Ortsvereins Bad Kissingen in der
Fußgängerzone Rosen an Passantinnen.
Die Aktion soll daran erinnern, dass trotz großer Erfolge eine volle Gleichberechtigung der Frauen
auch in Deutschland noch nicht überall gewährleistet ist. „Noch immer verdienen Frauen in Bayern
durchschnittlich 25% weniger als Männer. Obwohl sie die gleiche Arbeit leisten. Das ist ungerecht
und kann nicht so bleiben.“ erklärt Christina Scheit, Stadträtin für die SPD in Bad Kissingen.

SPD vor Ort im Burkardus Wohnpark

Genau zur Kaffeezeit fand sich eine Gruppe von Mitgliedern der SPD Bad Kissingen im Wintergarten des Burkardus Wohnparks ein. Nach einer kurzen Begrüßung und Vorstellung durch den Einrichtungsleiter Ralf Grosch hatten die Besucher daher Gelegenheit, sich bei Kaffee und Kuchen mit den Bewohnern und Angestellten zu unterhalten und auszutauschen.

Seiten